24.10.2014

Gemeinsame Wege

Die Friseurverbände Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gehen künftig auf Geschäftsführerebene gemeinsame Wege. Marc Jeziorowski, seit acht Jahren Geschäftsführer des Verbandes in Niedersachsen, soll zusätzlich den Posten des langjährigen NRW-Geschäftsführers Fred Petri übernehmen (vorbehaltlich der Zustimmung der Mitgliederversammlungen). Petri scheidet zum 31. Januar 2015 als Geschäftsführer des Friseur- und Kosmetikverbandes Nordrhein-Westfalen aus. Die Unterschriften wurden diese Woche im Rahmen der Vorstandssitzung des nordrhein-westfälischen Verbandes in Dortmund getätigt.

„Wir wollen uns zukunftsgerichtet aufstellen und gehen mit dieser Kooperation einen wichtigen und richtigen Schritt“, sagte ZV-Präsident und NRW-Vorsitzender Harald Esser. „Wir sind Pioniere! Im Hinblick auf eine moderne und innovative Verbandsarbeit wollen wir gemeinsam die Aufgaben angehen und Synergieeffekte erzielen“, sagte Geschäftsführer Marc Jeziorowski.