Screenshot: www.zynd.de/BIBB

31.05.2024

Berufsorientierung leichtgemacht mit "Zynd"

Noch zu oft finden Jugendliche und Ausbildungsbetriebe nicht zusammen. Eine Reihe von Initiativen, Angeboten und Ideen soll das ändern. Zum Auftakt des "Sommers der Berufsausbildung" wurde unter anderem "Zynd" vorgestellt.

Bei "Zynd" handelt es sich um ein digitales Portal für die Berufsorientierung und die Übergangsgestaltung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Das Portal wurde vom BIBB unter Einbeziehung von Jugendlichen für Jugendliche entwickelt und soll ebenjenen dabei helfen, eigene Vorstellungen ihrer beruflichen Zukunft zu entwickeln – und zwar losgelöst von den Erwartungen und Bewertungen anderer.  Interaktiv-spielerische Lernmodulen und  Gamification-Elemente werden bei "Zynd" mit dem Ziel eingesetzt, den Übergang von der Schule in den Beruf digital zu begleiten. Im geschlossenen Bereich können sich Fachkräfte mit den Jugendlichen vernetzen - zusätzlich stehen begleitende Handreichungen zu den einzelnen Playlets zum Download bereit. 

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung des "Sommers der Berufsausbildung" wurden neben "Zynd" auch eine Reihe weiterer Initiativen, Angebote und Ideen vorgestellt, weil nach wie vor noch häufig Jungendliche und Ausbildungsbetriebe nicht zusammenfinden. 

  • Interessierte, die sich über Zynd vernetzen und informieren wollen, finden unter www.zynd.de alle Informationen

 Mit dem „Sommer der Berufsausbildung“ werben Ministerien, Behörden, Wirtschaft und Gewerkschaften alljährlich gemeinsam für die berufliche Ausbildung in Deutschland. Die Entscheidung für einen Beruf braucht umfassende Informationen und Vorbilder. Deshalb richten sich die Veranstaltungen des Sommers an Jugendliche, Eltern und Betriebe. Von Anfang Mai bis Ende Oktober 2024 informieren die Allianzpartner gemeinsam auf Social-Media-Plattformen und zahlreichen Veranstaltungen auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene über die beruflichen Erstqualifizierung.