Udo Walz, Foto: L'Oréal Professionelle Produkte

20.11.2020

Udo Walz gestorben

Der Berliner Star Friseur ist heute im Alter von 76 Jahren gestorben. Ehemann Carsten Thamm-Walz soll dies der Bild-Zeitung bestätigt haben.

Demnach habe Udo Walz vor zwei Wochen einen Diabetes-Schock erlitten und sei danach ins Koma gefallen.

Udo Walz war eine Berliner Institution und zählte die Schönen, Reichen und Mächtigen der Welt zu seinen Kunden: Angela Merkel, Maria Callas, Naomi Campbell, Marlene Dietrich, Claudia Schiffer, Jodi Foster, Cathérine Deneuve, Placido Domingo, arabische Prinzessinnen und amerikanische First Ladys. Mit Romy Schneider als Kundin wurde er über Nacht berühmt und selbst zum Promi.

Udo Walz wurde am 28. Juli 1944 im schwäbischen Waiblingen geboren. Mit 14 Jahren schickten ihn die Eltern zum Probearbeiten  in den Friseursalon eines Bekannten der Eltern. „Nach einer Stunde wusste ich: das ist es!“, kommentierte Udo Walz einmal. Es folgten drei Jahre Lehre in Stuttgart, dann machte er Station in Zürich und nahm ein Engagement in St. Moritz an. Mit nicht mal 18 Jahren wurde Udo Walz zum Liebling der Society und berühmt für seine Hochsteckfrisuren.

Dann zog es Udo Walz nach Berlin, wo er zunächst bei Weltmeisterin Ina Sailer arbeitete. 1968 eröffnete er seinen ersten eigenen Salon, im ersten Stock eines Hauses in der Fasanenstraße. Für den Film „Die Spaziergängerin von Sanssouci“ machte er Romy Schneider die Haare. 1974 vergrößerte er und zählte auch Karajan und Leonard Bernstein zu seinen Kunden.

Fast 15 Jahre gestaltet Udo Walz die Titel der Magazine Brigitte und Für Sie. International arbeitete er für Vogue, Elle, Bazaar und Glamour sowie für die großen Modemacher, unter anderem Wolfgang Joop, Jil Sander, Krizia, Thierry Mugler, J.P. Gaultier.

1986 eröffnete Udo Walz seinen Flaggschiff-Salon auf dem Kurfürstendamm. Ab 2001 residierte er auf 500  Quadratmetern im „Kempinski-Plaza“, hatte außerdem Salons am Roseneck, in Potsdam und auf Mallorca, die er alle selbst eingerichtet und gestaltet hatte. Erst 2016 eröffnete er einen XL-Salon auf dem Kurfürstendamm 32 und ein Bistro.

Über sich selbst sagte Udo Walz einmal: „Ich bin ein Glückskind. Sternbild Löwe. Eigentlich ist in meinem Leben immer alles gut gelaufen. Ich lebe und genieße nach der Devise: Das Leben ist keine Generalprobe!“ Seit 2008 war Udo Walz mit Carsten Thamm-Walz verheiratet. Ihm, seiner Familie, seinen Freunden und seinen Mitarbeitern gilt unser herzliches Beileid.