Foto: Schwarzkopf Professional

28.08.2019

Schwarzkopf Professional: Stuart Hamid wird DACH-Chef

Stuart Hamid ist neuer Geschäftsführer Henkel Beauty Care Professional für Deutschland, Schweiz und Österreich.

Stuart Hamid kennt die Friseurindustrie bereits aus seiner Zeit als nationaler Verkaufsleiter – zunächst Großhandel, dann Salongeschäft – bevor er als Geschäftsführer UK und Irland nach London ging und anschließend als Geschäftsführer Deutschland nach Hamburg zurückkehrte.

In Deutschland folgt ihm Dix Greese und übernimmt als Commercial Country Manager die Leitung für Schwarzkopf Professional Deutschland. Nach sieben Jahren für die Luxusmarke Montblanc, zuerst als Vertriebschef in Österreich, dann als Marketingdirektor für Nordeuropa, kam Dix Greese vor einem Jahr als Leiter Key Account Management zu Schwarzkopf Professional Deutschland. „Ich bin davon überzeugt, dass die aufrichtige Wertschätzung des Friseur-Handwerks der einzige Weg zu einer erfolgreichen Partnerschaft zwischen Salon und Lieferant sein kann. Das gegenseitige Verständnis füreinander wird diese Zusammenarbeit beflügeln, etwas Positives aus den aktuellen, durchaus herausfordernden Marktumständen entstehen lassen. Das Hervorheben der Attraktivität der Branche sollte unser gemeinsames Ziel sein“, skizziert Dix Greese seine vorrangige Aufgabe in seiner neuen Rolle.

In der Schweiz folgt Lisa Harder, bisher Head of Key Accounts Henkel Beauty Care Professional Switzerland, auf Bernhard Koopsingraven, und übernimmt als neue Commercial Country Managerin die Leitung von Schwarzkopf Professional Schweiz. Bernhard Koopsingraven, der sich neben der Leitung von Henkel Beauty Care Professional Switzerland seit 3 Jahren zusätzlich auch für ALTERNA verantwortlich zeichnete, konzentriert sich nun ausschließlich auf die Weiterentwicklung von ALTERNA. In Österreich bleibt die Leitung in den bewährten Händen von Sonja Knautz.

Stuart Hamid über sein neues Team: „Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit den erfahrenen Teams in Österreich, Schweiz und Deutschland die erfolgreichen Partnerschaften mit unseren Salons fortzuführen und diese mit unserem Angebot an Unterstützung und Services, sowie einem unvergleichlichen Markensortiment, weiter auszubauen.“