06.07.2019

Geschmeidig durch den Sommer: So schützen Sie Haare richtig

Nach dem Urlaub sind die Haare strohig, spröde, glanzlos? Geben Sie Ihren Kundinnen Tipps, wie ihre Haare den Sonne überstehen.

1. Vorsorge treffen vor dem Urlaub:

Die Haare sollten kurz vor dem Urlaub noch einmal geschnitten werden, damit poröse Spitzen entfernt werden können. Dadurch wird einer weiteren Schädigung vorgebeugt.
Auch sollte man den richtigen Zeitpunkt für eine eventuelle Färbung einplanen. Am besten ist es, wenn erst nach dem Sommerurlaub gefärbt wird, anderenfalls sollte nicht unmittelbar vor dem Reiseantritt gefärbt werden. Zudem kann man mit aufbauenden Haarkuren schon vorbeugend tätig werden. Das A und O ist jedoch die richtige Produktempfehlung zur Pflege während des Urlaubs.

2. Haarpflege im Urlaub:

Während des Urlaubs sollte man Pflegeprodukte mit Sonnenschutz, z.B. Shampoos, Pflegesprays oder Haarkuren verwenden. Diese schützen vor den schädigenden Sonnenstrahlen und weiteren Einflüssen, indem sie einen zumeist wasserfesten Schutzfilm um die Schuppenschicht legen. Zudem spenden sie dem Haar Feuchtigkeit. Auch bei den Stylingprodukten können solche mit UV-Schutzeffekt empfohlen werden. Bei besonders empfindlich reagierender Kopfhaut können Sie Produkte mit beruhigenden Inhaltsstoffen wie z.B. Aloe Vera anbieten.


3. To Dos nach dem Baden im Meer oder im Pool:

Man sollte das Haar sofort mit Süßwasser ausgespülen, damit Salzrückstände und Chlor keine schädigende Wirkung mehr haben können. Zudem sollte man nasses Haar nicht zu straff zusammenbinden, um es nicht unnötig zu überdehnen. Das Tragen eines Sonnenhutes ist ebenfalls empfehlenswert. Abends sollten die Haare mit einem milden Shampoo und lauwarmen Wasser sanft gereinigt werden, um schonend alle Rückstände zu entfernen. Extratipp: Auf heißes Föhnen, Glätten oder Locken mit dem Glätteisen im Urlaub verzichten, da diese dem Haar zusätzlich viel Feuchtigkeit entziehen.

4. Haare nach dem Urlaub kurieren:

Auch nach dem Urlaub müssen die Haare weiterhin gepflegt werden. Regelmäßige feuchtigkeitsspendende Haarkuren, Spitzenschneiden und eventuell eine Farbauf­frischung stehen jetzt auf dem Programm.