11.10.2019

Brecht van Dam | Brüssel - Belgien

Gemütlichkeit und ein markanter Stilmix schaffen eine moderne, extravagante Lounge-Atmosphäre.

Im lebendigen Zentrum der belgischen Metropole, direkt gegenüber dem Senat gelegen, hat der neue Salon von Brecht van Dam eine besondere Ausstrahlung, die ganz von den Persönlichkeiten geprägt ist, die sich hier ihren Wirkungsbereich aufgebaut haben. Als ehemaliger Toni & Guy-Mitarbeiter hat van Dam sich die Colorspezialistin Samantha Thomas aus Südafrika, ebenso mit Toni & Guy-Erfahrungen, mit ins Boot geholt. Anders als andere zu sein und den Pfad des Alltäglichen zu verlassen stand im Mittelpunkt des Konzepts. Gemütlichkeit und ein markanter Stilmix schaffen eine moderne, extravagante Lounge-Atmosphäre. Poppige Farben wie Giftgrün treffen auf warme Naturfarben des Bodens. Die Einrichtung besteht aus überwiegend authentischen Vintage-Stücken, alles Unikate von verschiedenen Orten. Klassisch und funktionell hingegen sind die Bedienstühle „Dainty“ mit Fußstütze inklusive Stopper. Sie sind auf die Bedürfnisse von Kunden und Friseuren abgestimmt. Rückenlehne und Kopfstütze sind verstellbar bzw. abnehmbar. Gepolsterte Armlehnen laden zum Verweilen ein. Die Zusammenarbeit mit einer Kunstgalerie ist quasi das i-Tüpfelchen in der räumlichen Wahrnehmung, denn ständig wechselnde Bilder schaffen immer wieder neue Eindrücke. Und mittendrin Maskottchen Bloem, die liebenswerte französische Bulldogge von Brecht van Dam.

Salongröße: 110 m2
Einrichter: Takara Belmont  
Umbauzeit: ohne Angaben
Baukosten: ohne Angaben
Homepage