News

Umzug

Jetzt doch: Wella kehrt an alten Standort Darmstadt zurück

Traditionsfirma Wella zieht wieder in ihre alten Gebäude in Darmstadt ein. ::: Foto: Archiv

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Die Traditionsmarke Wella kehrt an den ehemaligen Firmenstandort in Darmstadt zurück. Wella teilte am Freitagnachmittag in einer Stellungnahme mit, dass Darmstadt die neue Zentrale von Coty in Deutschland wird. Zuvor waren die rund 1.000 Mitarbeiter in einer Betriebsversammlung informiert worden, dass sie erneut umziehen dürfen.

Procter & Gamble hatte Anfang Juli verschiedene Duftsparten und Wella an den US-Kosmetikkonzern Coty verkauft. Für das neue Unternehmen wurde nach einem geeigneten Firmenstandort gesucht. Wie die „Lebensmittel Zeitung“ vor Kurzem berichtete, hatte Darmstadt dabei gute Chancen gehabt. Die bisherige Coty-Zentrale in Mainz ist zu klein und hätte die neuen Kollegen nicht aufnehmen können. Die ehemalige Wella-Zentrale in Darmstadt umfasst 59.000 Quadratmeter Fläche und hatte bis 2013 Platz für Verwaltung und Forschung geboten, bevor Wella in einen Neubau nach Schwalbach umzog.

Wie es in der Pressemitteilung weiter heißt, soll auf dem Gelände der früheren Wella-Liegenschaften investiert werden. Es berge ein riesiges Potenzial, um die Vision von Coty für einen Beauty Standort Realität werden zu lassen. Kriterien für die Standortwahl seien u.a. die geografische Lage und Erreichbarkeit, Ausbauperspektiven, Platz für rund 1.000 Mitarbeiter und der Möglichkeit, ein chemisches Labor aufzubauen, gewesen. Der Umzug der P&G Specialty Beauty Bereiche (einschließlich Wella) vor dem Abschluss der Transaktion (Juli 2016) ist wichtig und notwendig, um die Voraussetzungen für die Zusammenführung mit Coty zu erfüllen. Daher werden die entsprechenden Geschäftseinheiten vor dem Abschluss nach Darmstadt umziehen.

Ralf Billharz, Vice President Wella Deutschland, Österreich und Schweiz erklärt: „Wir freuen uns auf die Zukunft mit Coty und werden uns weiter auf die Unterstützung unserer Partner im Salon Geschäft auf gewohnt hohem Niveau konzentrieren. Wir ziehen um, aber ansonsten wird sich an unserer Arbeit nichts ändern. Wir werden dabei alles daran setzen, den Umzug so reibungslos wie möglich für Mitarbeiter und Kunden zu gestalten.“

Das Wella World Studio in Frankfurt ist von der Entscheidung nicht betroffen.

Weitere Details zu den Planungen werden in den nächsten Wochen ausgearbeitet. Bis zum Abschluss der Transaktion treten die betreffenden Unternehmen als eigenständige und unabhängige Wettbewerber im Markt auf.