24.04.2020

Barbierstube Iskandar | Bochum

Fußballprofis und -Fans schätzen Handwerk und Atmosphäre bei Ihab Iskandar: Fassonschnitt meets Trikot und Werkzeugwagen.

„Schon bei meiner Ausbildung entwickelte ich eine Vorliebe für klassische Männerhaarschnitte und dabei ganz besonders die Fasson-Technik“, erzählt Ihab Iskandar. Seit 2012 hat sich der gebürtige Libanese mit deutscher Staatsbürgerschaft seinen Traum von einem eigenen Salon erfüllt. Er beschäftigt einen Meister und einen Friseur. Inzwischen gibt es auch einen weiteren kleinen Salon. Bei der Einrichtung setzte Ihab Iskandar Ideen aus dem Baumarkt um. In mobilen Werkzeugwagen werden alle speziellen Arbeitsgeräte aufbewahrt und in Szene gesetzt. Bei Fußballprofis und -Fans haben sich die Qualitäten des Teams schnell herumgesprochen. Freundschaften wurden geknüpft und so entstand eine Wand voller geschenkter Trikots. Auch wenn man in Bochum nicht mehr in der ersten Liga spielt, das Interesse am Sport verbindet alle. Kein Wunder, dass häufig alle vier Bedienstühle belegt sind und gefachsimpelt wird. Ein klassisches Waschbecken steht für diejenigen bereit, die eine Haarwäsche wünschen. Der Haarschnitt kostet bei diesen Spezialisten 20, eine Rasur ab 10 Euro. Ihab Iskandar hat sich zum Ziel gesetzt, seine eigene Akademie zu eröffnen und sein erfolgreiches Know-how, im speziellen die Fade-Techniken – kurzer Nacken und fließend langes Deckhaar – interessierten Kollegen zu vermitteln.

Salongröße: 60 m²
Einrichter: selbst
Bauzeit: ohne Angaben 
Baukosten: ohne Angaben
Homepage