News

Einzelhandel

Weniger Werbung für Haarpflege

Die Kosmetikindustrie hat 2017 zum dritten Mal in Folge ihre Werbeinvestitionen für Retail-Haarpflegeprodukte reduziert.

Werbeetats für Haarpflege sinken >< Foto: Shutterstock

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Haarpflege wird nicht mehr so intensiv beworben wie noch vor einigen Jahren. Das geht aus einem Bericht des Kosmetikreports hervor. Demnach wurde Haarpflege 2017 erneut von ihrer bisherigen Dauer-Poolposition abgelöst. Im Dezember 2017 landete Haarpflege in Sachen Werbeetats gar auf dem dritten Platz: 35,9 Millionen Euro investierte die Industrie in Werbung für dieses Segment. Für Parfums und Duftwässer gab man im Weihnachtsmonat 87,4 Millionen Euro an Werbung aus, Gesichtspflege belegte mit 36,7 Millionen Euro den zweiten Platz.

Im Vergleich zum gesamten Jahr 2016 schrumpften die Werbeausgaben für Haarpflegeprodukte, die es im Einzelhandel zu kaufen gibt, 2017 um 18,1 Prozent – von 504 Millionen auf 413 Millionen Euro. Damit war der Rückgang der Werbeinvestitionen in Haarpflege im Vergleich von 14 Produktgruppen des Kosmetik- und Körperpflegemittelmarktes am höchsten.