News

Stars der Branche

Vivienne Mackinder

Sie hat mit Vidal Sassoon und Trevor Sorbie gearbeitet. Seit 2005 betreibt sie das Trainingssytem „HairDesignerTV.com“. Außerdem ist Vivienne Mackinder als Friseur-Coach tätig. Neulich verriet die Expertin für Haarschnitte, dass Joico sie zur Coloristin ausbilde. Dass "Viv" romantisch ist und was sie zurzeit liebt, erfahren Sie bei uns:

Foto: Vivienne Mackinder

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Die Mode der 1920er

Vivienne Mackinder: Mein liebster Modesstil ist der der 1920er, wegen seiner Eleganz und des für diese Zeit revolutionären Charakters. Das inspiriert mich, denn heute ist es so schwer, originell zu sein und dabei Schönheit zu bewahren. Von meiner experimentellen Zeit bis heute habe ich in der Mode viel gesehen. Dabei habe ich gelernt, dass guter Stil vervollständigt, nicht konkurriert.

Tanzen und Pferde sind ihr Hobby

Vivienne Mackinder: Sie sind meine Leidenschaft und meine Zuflucht vor der Arbeit.

Reisen in der 1. Klasse

Vivienne Mackinder: Für mich gibt es nur 1. Klasse. Ich bin mit dem Rucksack durch die Anden in Peru und die Rocky Mountains in Kanada – das Abenteuer und die Schönheit machten den Mangel an Luxus wett. Heute will ich stilvoll reisen. Ich bin inzwischen sehr wählerisch darin, Orte zu finden, die nicht zersiedelt wurden. Ich erinnere mich gerne an eine Fahrt auf dem Rhein auf einem privaten 5*-Boot, Aufenthalte in Schlössern und Burgen in Frankreich und an den Besuch eines Palastes in Bali. Sie alle haben meine Seele gestärkt.

Geschichtsträchtige Städte

Vivienne Mackinder: London, Paris, Rom, Florenz wegen ihrer Kunst und Geschichte … okay, ich erkenne ein Muster in allem, was ich liebe. New York wegen seiner Energie und Reize. Ich habe eine Leidenschaft für Geschichte. Sie inspiriert mich und lehrt mich so viel; sie drängt mich, wagemutig und neugierig zu sein.

Pastelltöne

Vivienne Mackinder: Besonders im Haar.

Das Buch Vogue and the Metropolitan Museum of Art Costume Institute

Vivienne Mackinder: Das ist mein neues Lieblingsbuch. Meistens lese ich Bücher über Business und Führung sowie Weiterbildung.

Hugh Jackman & George Clooney entertainen Viv

Vivienne Mackinder: Hugh Jackmann ist so ein vielseitiger Schauspieler, Sänger, Tänzer und sehr sexy. Bei George Clooney genieße ich seinen Sinn für Humor und Charme. Er ist reifer geworden und weiterhin sehr sexy. Außerdem sind die Royal Ballet Company und das NYC Ballet beide grenzenlos talentiert und kreativ.

Modernes bis klassisches Design

Vivienne Mackinder: In einer modernen Stadt schätze ich zeitgenössische Einrichtung und Architektur. Bei Kunst und Interior Design bevorzuge ich die Renaissance bis 1900. Ich liebe Klassiker, Antiquitäten und ihre Geschichten. Ich bin hoffnungslos romantisch und fühle mich vom Reiz und Kunst jeder Dekade angezogen. Bei Mode bin ich sehr eklektisch, ich mag alles von Ralph Lauren bis Alexander McQueen. Wäre ich ein junges, dünnes, gesponsertes Ding, hätte ich Unmengen an Designerkleidung!

Musik spricht die Seele an

Vivienne Mackinder: Ich mag alles außer Rap. Ich bin als Tänzerin aufgewachsen, habe Musik von Klassik bis modern schätzen gelernt und kann musikalische Stimmungen ausdrücken. Musik spricht meine Seele an, deshalb inspiriert mein Tun meine Musikauswahl. Wenn ich gestalte, höre ich normalerweise klassische Musik.

Lieblingsära

Vivienne Mackinder: Die 1920er hatten Eleganz und Revolution; 1700 war extravagant; 1600 bot brillant geschmückte Mode und eine Zeit der globalen Entdeckung, was in einer Verschmelzung aus Mode und Kultur mündete. Ich habe das Gefühl, dass sich das heutige Stilgefühl in einem Meer aus Durcheinander und Lässigkeit verliert.

The Crown

Vivienne Mackinder: Ich flüchte mich gerne an glückliche, romantische Orte von künstlerischer Schönheit, wo es Lachen, einen Hauch von Abenteuer und Geheimnis gibt. Zeit ist so wertvoll, da bin ich sehr wählerisch. Ich möchte mich nach einem Film besser fühlen, glücklicher und weiser. Obwohl kein Film per se, schaue ich zurzeit „The Crown“ über Königin Elisabeth.