News

Goldwell Global Zoom 2016

US-Friseur sahnt zweimal ab

94 Teilnehmer aus 37 Ländern waren bei dem großen Friseur-Wettbewerb in Barcelona angetreten und stellten ihr Können unter Livebedingungen unter Beweis. Der Amerikaner Daniel Rubin gewann die Partner Category und den Stylist’s Favorite Award.

Jubel in Stockholm! Larissa Bresnehan (Australien), Daniel Rubin (USA; Mitte) und Sargis Airapetian (Russland) freuten sich mit ihren Modellen über den Sieg beim Goldwell Global Zoom 2016. ::: Foto: Goldwell

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Beatrice Naumann, Denis Groschke und Laura Neidhardt hatten bereits die nationale Color Zoom Vorentscheidung gewonnen und traten in Barcelona für Deutschland an. Aufgabe war es, die Frisuren-Trendkollektion D!SRUPT eigenständig und kreativ zu interpretieren. Mehr als 2500 Gäste aus aller Welt erlebten ein spannendes Finale. Für die deutschen Teilnehmer reichte es leider nicht zum Sieg. Auch die sonst so starken Asiaten konnten in diesem Jahr nicht punkten. Doppelten Grund zu jubeln hatte Daniel Rubin: Der US-Amerikaner gewann nicht nur die Partner Category, sondern auch den Stylist’s Favorite Award. Hier entschieden Friseure und Salonkunden mit einem Online-Voting über das Internet. Ausgezeichnet wurden ausserdem Sargis Airapetian (Russland) und Larissa Bresnehan (Australien). Die Gewinner sind nun eingeladen, gemeinsam mit dem Goldwell Creative Team die Trendkollektion für 2018 zu erarbeiten. Sie wird beim Finale 2017 in Barcelona erstmals gezeigt.

Die Aufgabe für das kommende Jahr ist die Interpretation der Trendkollektion IN FLUX, die in Stockholm vorgestellt wurde. Workshops und Shows, u.a. von Friseur-Weltmeister Mario Krankl und dem britischen Top-Akteur Shane Bennett, sorgten für weiteren kreativen Input. Die legendäre Goldwell-Party am Ende des Finales war auch in diesem Jahr ein Highlight.