News

Davines

Umsatzplus und Neubau

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Umsatzzuwächse, neue Initiativen und ein großes Bauprojekt lassen die italienische Unternehmensgruppe Davines S.p.A. mit Sitz in Parma positiv in die Zukunft blicken. Das Geschäftsjahr 2015 schloss das Unternehmen für profesionelle Haar- und Hautpflege mit einem Umsatz von 94 Millionen Euro ab, ein Plus von 16,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Marke wird laut Pressemitteilung mittlerweile in 95 Ländern vertrieben. Der größte Wachstumsmarkt liegt in Nordamerika (+35 %) und Großbritannien (+53 %).

Alles für die Schönheit

Für die Marke Davines war 2015 die Einführung der Styling-Produktlinie „Your Hair Assistant“ in Zusammenarbeit mit Angelo Seminara von Bedeutung. Davines – in Deutschland über den Friseurfachhandel FPE zu beziehen – setzt auf ethische und ökologische Nachhaltigkeit. Zurzeit ist man dabei, als „Benefit Corporation“ anerkannt zu werden. Der Zertifizierungsprozess habe begonnen. Ziel ist der Anschluss an ein Netzwerk von Unternehmen, das das Konzept des wirtschaftlichen Erfolgs neu definiert. Auch wurden mehrere Initiativen zur Schaffung und Unterstützung einer lebenswerten Welt in Schönheit gestartet, so z. B. die globale „I sustain Beauty-Kampagne“, u.a. mit Testimonials aus der Friseurbranche.  

Neue Firmenzentrale

Begonnen wurde in diesem Jahr mit Bau der neuen Unternehmenszentrale für Davines (Haarpflege) und comfort zone (Hautpflege) in Parma. Im sogenannten „Davines Village“ sind die Labore für Forschung und Entwicklung sowie die Bereiche Ausbildung, Produktionsanlagen und Büros untergebracht. Nachhaltigkeit stand auch hier beim Entwurf des Mailänder Architekturbüros MTLC im Vordergrund.