News

Neue Führung

Sylvie Moreau wird Präsidentin der Beauty Division bei Coty

Sylvie Moreau verantwortet in der neuen Coty den Geschäftsbereich Wella/P&G Salon Professional und OPI (Nagelpflege). ::: Foto: Wella

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Die erste Personalie steht: Coty Inc. hat Sylvie Moreau zur Präsidentin der künftigen Coty Professional Beauty Division berufen. Diese freut sich auf die Aufgabe, den Bereich mit den Mega-Marken Wella und OPI zu führen.

Wie der Konzern mitteilt, wurde heute die neue Organisationsstruktur und das künftige Führungsteam für das neue Unternehmen bekannt gegeben. Wie berichtet, fusioniert Coty mit dem P&G Specialty Beauty Geschäft, das das P&G Salon- und Duftgeschäft, die Haarfarb- und Styling Marken sowie die dekorative Kosmetik umfasst.
Sylvie Moreau ist derzeit noch Excecutive Vice President Wella/P&G Salon Division und bleibt es bis zum Ende der Transaktion – voraussichtlich Juli 2016. Die Coty Professional Beauty Division (Wella/P&G Salon Professional und OPI Nagelpflege), die sich der Unterstützung der Salons und der Friseure verschrieben hat, wird eine von drei Coty Divisionen nach dem Zusammenschluss sein, neben Coty Luxury (Duft) und Coty Consumer Beauty.

„Sylvie Moreau ist die perfekte Führung für die künftige Coty Professional Beauty Division, auch zum weiteren Ausbau unserer Position in der Friseurbranche. Mit ihren mehr als 20 Jahren Erfahrung, einer Erfolgsbilanz als Kopf des globalen Wella/P&G Salon Professional Geschäftes und der Teams, hat sie die richtigen Führungsqualitäten, die Leidenschaft für die Friseurbranche und die klare Vision, die es braucht," kommentiert Bart Becht, Coty Chairman und Interims-CEO.
„Ich bin glücklich und fühle mich geehrt, künftig die Führung von Coty Professional Beauty zu übernehmen, der Heimat der führenden Salon Mega-Marke Wella und OPI, “ sagt Sylvie Moreau. “Wella and OPI sind Marken-Ikonen. Ich freue mich auf eine großartige gemeinsame Zukunft und das Entstehen des weltweit besten Salon Professional Unternehmens."

Wella und OPI werden bis zum Abschluss der Transaktion weiterhin als unabhängige, eigenständige Geschäftsbereiche von P&G bzw. Coty operieren.