News

Kevin Murphy

Shampooflaschen aus Ozeanmüll

Kevin Murphy will zukünftig Plastikabfall aus den Ozeanen für seine Produktverpackungen verwenden.

Kevin Murphy startet eine Initiative zum Schutz und Erhalt der Ozeane >< Foto: Kevin Murphy

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Recycelter Kunststoff für die Produktverpackungen ist bei Kevin Murphy nichts Neues. Nun geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter und plant, Plastikabfall aus den Ozeanen für die Verpackungen zu verwenden. Das aus dem Meer gewonnene Plastik wird dabei aufbereitet und zu 100 Prozent zu neuen Flaschen verarbeitet.

Kevin Murphy spart damit jährlich über 360 Tonnen Kunststoff ein. Die aus Ozean Plastik recycelten Verpackungen gibt es ab Mitte 2019 in den Salons. „Derzeit werden nur 9% aller Kunststoffe recycelt. Das Kunststoffproblem lässt sich nachhaltig nur lösen, wenn wir versuchen, möglichst sparsam mit Plastik umzugehen und zusätzlich einen funktionierenden Kreislauf in der Lieferkette schaffen. Wir hoffen, dass möglichst viele Hersteller unserem Beispiel folgen. Das könnte ein wegweisender Beitrag zum Schutz der Meere sein“, sagt Reinhard Thurner, Geschäftsführer BELLUDIO BOUTIQUE BRANDS, exklusiver Deutschland-Distributeur von Kevin Murphy.

Mehr dazu gibt es in diesem Video.