News

Integrationsgesetz

Rechtssicherheit für Ausbildungsdauer

Der Bundesrat hat dem Integrationsgesetz zugestimmt. Das Gesetz gibt künftig Arbeitgebern und Flüchtlingen mit guter Bleibeperspektive Rechtssicherheit: Auszubildende erhalten eine Duldung für die Gesamtdauer der Ausbildung. Das wird auch viele Friseurbetriebe betreffen, die händeringend nach neuem Personal suchen.

Die Rechtssicherheit hilft beiden Seiten. :::Foto: Shutterstock

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Auch für Friseure ist diese Rechtssicherheit von Vorteil: Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten Flüchtlinge eine Duldung für weitere sechs Monate, um einen Arbeitsplatz zu suchen. Wer nach erfolgreichem Abschluss einer Ausbildung eine Beschäftigung aufnimmt, erhält ein Aufenthaltsrecht für zwei Jahre. Wird die Ausbildung abgebrochen, wird eine Duldung für sechs Monate zur Suche eines neuen Ausbildungsplatzes erteilt.

Altersgrenze aufgehoben

Die bisherige Altersbegrenzung von 21 Jahren für den Beginn der Ausbildung wird aufgehoben. Außerdem wird die Ausbildungsförderung stärker für junge Flüchtlinge geöffnet. Eine Berufsausbildung dürfen Asylbewerber (mit Genehmigung der Ausländerbehörde) nach drei Monaten und Geduldete ab dem Tag der Duldung beginnen. Die Arbeitsagentur muss nicht zustimmen. Das gilt auch für bestimmte Praktika, Einstiegsqualifizierungen und Berufsvorbereitungen.

Rechtsichherheit für Azubi und Chef

Das Integrationsgesetz bildet eine Einheit aus Rechten und Pflichten. Flüchtlinge erhalten frühzeitig Angebote vom Staat. Sie sind jedoch verpflichtet, sich auch selbst um Integration zu bemühen. Gute Deutschkenntnisse sind entscheidend für die Integration. Sprachförderung, Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration müssen deshalb Hand in Hand gehen. Die Bundesregierung finanziert ab Juli 2016 berufsbezogene Sprachkurse, die noch enger mit Beschäftigung und Ausbildung verzahnt werden.

 

Informationsquelle der Bundesregierung

Das neue Internetportal der Bundesregierung "Integration hilft allen. Deutschland kann das." informiert umfassend über die Integrations- und Flüchtlingspolitik. Die neue Internetseite zeigt, Initiativen dazu vor Ort überall in Deutschland.