News

TOP HAIR - DIE MESSE

Premiere für Kevin Murphy

Spot on! Die australische Ikone des Friseur-Business’ kommt im März erstmals auf die Showbühne der TOP HAIR Messe in Düsseldorf.

Click zur persönlichen Videobotschaft.

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Kevin Murphys Weg – von Down Under um die Welt. Geboren in Melbourne, gestartet in einem kleinen Salon in Queensland, ausgebildet bei Vidal Sassoon in London und zurückgekehrt in die Heimat, um als Session Stylist die Welt zu erobern. Seine Looks prägen die internationalen Laufstege und die Titelblätter der großen Mode-Magazine. Künstlerisch, aufwendig, edel. Legendär auch sein „Beach Hair“-Look. Doch der Australier hat nicht nur ein sicheres Gespür für Styles und Trends, sondern ist auch Visionär in der Produktentwicklung. Nachdem die Stylingprodukte seinen Ansprüchen bei Editorial Shootings nicht mehr genügten, entwickelte er seine eigene Linie – eine Symbiose aus Funktionalität und Respekt: vor Mensch, Ressourcen und Umwelt.

Down to earth

Er hat seinen Namen zur Marke gemacht. Und wo Kevin Murphy drauf steht, ist auch tatsächlich Kevin Murphy drin. Bei Shootings kümmert sich der Meister gerne auch mal selbst um die Details und in Social Media liked er höchstpersönlich. Herzlich willkommen auf unserer TOP HAIR Showbühne am 10. und 11. März 2018 in Düsseldorf: Kevin Murphy und seine Style Masters. Es wird editorial!

Kevin Murphy – Art School
am Samstag, 10. März 2018, ab 17:15 Uhr und
am Sonntag, 11. März 2018, um 13:30 Uhr in Show-Halle 6.

Und was sagt Kevin Murphy selbst dazu?

TOP HAIR: Was werden wir auf der TOP HAIR Showbühne in Düsseldorf sehen?
Kevin Murphy:
Wir werden jeden Aspekt der Marke zeigen, deren Kernwerte Mode, Performance und Umwelt sind. Jedes dieser Worte versuchen wir in allem was wir tun zu berücksichtigen, vom Produkt bis zum Packaging, den Show-Shoots und unserem täglichen Leben. Und das zeigen wir auch auf der Showbühne. Wir zeigen die neue Collection „Art School”, bei der es um Individualität und Rückbesinnung auf die Handwerkskunst geht und die Idee, Dinge mit der Hand zu erschaffen. Wir freuen uns, Teil eines solch großen Events zu sein, bei dem wir die Bühne mit anderen großen Marken und Friseuren teilen.

TOP HAIR: Was verbinden Sie mit Deutschland?
Kevin Murphy:
Ich freue mich sehr darauf nach Deutschland zu kommen. Jede Stadt, die ich hier besuche, bietet solch eine Vielfalt. Das deutsche Publikum hat hohe Ansprüche und will Spitzenleistung sehen. Ich muss mich selbst an die Kandare nehmen, um meinen Fans gerecht zu werden. Denn ich möchte ihnen etwas mitgeben, was sie bisher noch nicht gesehen haben. Ich will sie auf eine andere Art inspirieren.

TOP HAIR: Wie unterscheidet sich das europäische Publikum von den Fans in Australien?
Kevin Murphy:
Die Fans aus Europa haben einiges mit den australischen gemeinsam. Auch wenn sie geografi sch weit auseinander liegen, haben sie doch beide ihren Finger am Puls der Mode und eine Liebe zu natürlichen Dingen, nachhaltigen Anwendungen und Produkten. Beide interessieren sich sehr für Fashion und stehen in erster Reihe, wenn es um Hairstyling, Farbe und Education geht.

TOP HAIR: Kennen Sie Lampenfieber?
Kevin Murphy:
Eigentlich bin ich ein ruhiger, manchmal schüchterner und introvertierter Mensch. Als Heranwachsender wollte ich nie im Mittelpunkt stehen. Nun ist es meine Aufgabe, den bestmöglichen Job abzuliefern. Und Angst würde bei einer guten Show im Wege stehen. Dafür ist das einfach zu wichtig für mich.

TOP HAIR: Wie sehen Ihre letzten fünf Minuten aus, bevor es auf die große Bühne geht?
Kevin Murphy:
Kurz vor der Show spielt immer etwas Sorge mit. Du versuchst an alles zu denken, was du sagen und tun möchtest, und gehst deine mentale Checkliste durch, um sicherzustellen, dass alles wie geplant klappt. Das ist auch die Zeit, in der jeder für sich backstage das Gleiche macht und dich mit Fragen bombardiert. Ich versuche ruhig zu bleiben und fokussiert; manchmal versuche ich kurz vor der Show noch einen ruhigen Platz zu finden und ein bisschen zu meditieren.