News

AIDA-Formel

Plakate gestalten

Jeder Salon muss sich und sein Angebot vermarkten. Unsere Checkliste hilft Ihnen ein Werbeplakat zu gestalten.

Werbung in eigener Sache wird auch für Friseure immer wichtiger ::: Foto: Shutterstock

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Bei der Gestaltung eines effektiven Werbeplakats sollten Sie folgende Schritte der sogenannten AIDA-Formel berücksichtigen:

A steht für Attention, d. h., hier soll im ersten Schritt die Aufmerksamkeit des Kunden geweckt werden. Dies kann z. B. durch Bilder, knallige Farben oder große Schriftzüge erreicht werden.

I steht für Interest, d. h., das Interesse des Kunden soll auf das beworbene Produkt gelenkt werden, sodass er sich eingehender damit auseinandersetzt. Dies kann z. B. durch ansprechende Slogans erreicht werden.

D steht für Desire, d. h., das Bedürfnis des Kunden, das beworbene Produkt zu besitzen, soll gesteigert bzw. geweckt werden. Dies kann durch Angaben zu Produktdetails oder das Herausstellen des Kundennutzens geschehen.

A steht für Action, d. h., der Kunde soll eine klare Kaufaufforderung erhalten. Diese wird z. B. durch Formulierungen wie „Testen Sie jetzt!“ oder „Einführungspreis“ ausgelöst.