News

Kooperation und Vertrieb

Pivot Point will Markt weiter erschließen

Pivot Point, US-amerikanischer Anbieter von Lehr- und Unterrichtsmaterial für Friseure, will den europäischen Markt noch intensiver erschließen. Der Fokus liegt u. a. auf Deutschland.

Jan Laan, Geschäftsführer Pivot Point Deutschland, 2015 im Gespräch mit TOP HAIR >< Foto: Anke Krespach

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, wurde zu diesem Zweck bereits 2012 von Pivot Point International, Chicago, eine europäische Niederlassung gegründet. Bestellungen werden seitdem für Großbritannien, Irland, Deutschland, Österreich und Italien zentral abgewickelt. Hier zeichnet Jan Laan, Vice President International Business Development verantwortlich. Großbritannien sei aktuell der größte Markt. In Deutschland wolle man die Zusammenarbeit mit dem Großhandel und Zulieferfirmen (z.B. Wella/Coty, Davines) weiter entwickeln. Dabei werde inhaltlich auf dem 3-Säulen-Konzept aufgebaut. Seit Mai 2017 besteht auch eine Kooperation mit dem Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks.