News

TOP Salon-Nominierter freut sich

Nils Trojak: Traum hat sich erfüllt

Die Nominierung zum TOP Salon 2016 hat´s gebracht: Nils Trojak vergrößert nach Steigerung der Kundenzahl sein „Café Frisör“ in Hildesheim.

Auf mehreren Ebenen verteilte sich vor dem Umbau der Salon. Jetzt stehen 220 qm zur Verfügung. ::: Foto: Jan Kobel

Nils Trojak und sein Team – hier noch in beengten Verhältnissen im alten Salon. ::: Foto: Jan Kobel

Welch ein Hochgefühl auf dem TOP HAIR Laufsteg bei der Messe 2016. Nils Trojak möchte auch 2017 dabei sein. ::: Foto: Patrick Kuschfeld

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

"Wenn man Friseur wird und die Liebe zum Beruf entdeckt, dann hat man ja auch eine Vision, die man mal erreichen möchte“, sagt Nils Trojak. „Mit meinem neuen Salon habe ich genau diese Vision erreicht, diesen Traum erfüllt.“ Der Inhaber des „Café Frisör“ in Hildesheim steckt derzeit mitten in der Abschlussphase für seine Neueröffnung. Er war in diesem Jahr mit seinem bisherigen Geschäft unter den 25 Nominierten bei dem Business-Wettbewerb TOP Salon: Auf schmalen 65 Quadratmetern, verteilt auf drei Ebenen, quetschten sich er und seine Mitarbeiter hinter die Stühle.  

Nominierung sorgte für mehr

Nach der Bekanntgabe der Nominierung in der Kategorie Marketing wurde es sogar noch ein bisschen enger. Das Café Frisör profitierte enorm, vor allem durch die Berichterstattung der lokalen Presse: „Wir hatten so viele Presseanfragen und noch wochenlang danach große Artikel, dass wir noch mal deutlich Kunden gewonnen haben. Wir waren vorher schon gut besucht, aber seitdem steigt es immer noch weiter an.“ Unter anderem dieser Zuwachs bestätigte dann seine Entscheidung, das Unternehmen zu vergrößern und die Vision aus den Berufsanfängen zu verwirklichen.

Direkt neben dem Skatebord-Laden eines Freundes lag eine große Verkaufsfläche schon lange brach. Viel zu tun, aber nach dem Umbau ist nun auch endlich Platz, mal etwas abzulegen, mehrere Toiletten unterzubringen, einen Aufenthaltsraum zu schaffen, und das alles barrierefrei auf einer Ebene. „Nach 15 Jahren als Salonbetreiber weiß man, was man will oder worauf man verzichten kann“, so Trojak. Sogar ein festes DJ-Pult, ein Lounge-Bereich und ein Bedienstuhl mehr sollen ihren Platz auf den neuen 220 Quadratmetern bekommen. Zudem konnte er zwei neue Friseurinnen und eine neue Auszubildende einstellen.  

TOP Salon-Wiederholungstäter

„Friseur zu werden war die beste Entscheidung meines Lebens“, sagt Nils Trojak, denn: „Friseur ist eigentlich kein Beruf, es ist ein Lifestyle.“ Beim TOP Salon hatte der 42-Jährige in diesem Jahr nach einer Pause bereits zum vierten Mal mitgemacht. Und sitzt jetzt schon fleißig an der Bewerbung für 2017: „Bei der Preisverleihung im März mit allen Nominierten über die große Bühne zu laufen, war einfach genial!“, sagt Trojak „Das möchte ich unbedingt noch einmal erleben. Deshalb richte ich jetzt schon alles auf die neue Bewerbung aus – Material von jeder Marketingaktion kommt direkt in ein Kiste oder einen Ordner, damit ich es für die Bewerbung griffbereit habe.“ Zudem stehen direkt nach der Eröffnung professionelle Fotos vom neuen Salon an, damit sich die Jury ein genaues Bild machen kann. Die Vorfreude auf den neuen Salon steigt bei Nils Trojak täglich: „Meine Vision vom perfekten Salon wird wirklich wahr. Besser geht es nicht!“

Text: Anke Krespach