News

Umsatzsteuer Nachschau

Keine Panik, wenn das Finanzamt kommt

Steht ein Finanzbeamter unangemeldet im Salon, sorgt das im ersten Moment eventuell für Schrecksekunden. Bleiben Sie ruhig und treten Sie dem "ungebetenen Gast"

Holger Püschel, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Dieter Schneider, Herausgeber der Marktlücke

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

freundlich gegenüber, verlangen den Dienstausweis und und bitten um Aufklärung. Der Vertreter des Finanzamtes wird vermutlich bei Ihnen eine Umsatzsteuer-Nachschau durchführen wollen. Diese wird nach §27b des Umsatzsteuergesetzes (UStG) vom Finanzamt angeordnet. 

Dass solche Vorfälle nicht selten sind, wissen Dieter Schneider (Branchenexperte und Herausgeber der Marktlücke) und Holger Püschel (Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in der Kanzlei Püschel-Bencze GmbH). Vor allem in Niedersachsen war das Finanzamt in letzter Zeit besonders aktiv. Die Experten raten betroffenen Friseurunternehmern zu Besonnenheit (siehe auch TOP HAIR Business 12/12).

Im Folgenden erläutern die Experten, wie Sie sich im Falle einer Prüfung zu verhalten haben. Außerdem informiert ein Schreiben der Oberfinanzdirektion Niedersachsen zur "Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung".  

  • Der Prüfer ist da? Lesen Sie hier, wie Sie sich verhalten sollten.
  • Im Visier des Finanzamtes? Checkliste
  • Merkblatt für Unternehmer
  • Infos für Unternehmen der Bargeldbranche (Kassenbuchführung)