News

TOP Salon 2016 Best Practice Award

Jens Koegel und sein Lebenswerk

Jurymitglied Wolf Davids über den Award-Gewinner Jens Koegel: „Die Kriterien für die Kate­gorie Best Practice werden nicht nur erfüllt, sondern weit übertroffen.“

Beim Kundengespräch im Koegel der Friseur ::: Foto: Jan Kobel

Schickes Ambiente und Qualität die begeistert ::: Foto: Jan Kobel

Das engagiert Team von Koegel und Familie ::: Foto: Jan Kobel

Jens Koegel mit Ehefrau Kristin Koegel, die die Kosmetikabteilung verantwortet ::: Foto: Jan Kobel

Top-Lage zwischen Hallmarkt und Marienkirche ::: Foto: Jan Kobel

Der Salon Koegel der Friseur in charmantem Ambiente in Halle ::: Foto: Jan Kobel

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Schon die Lage des Salons spiegelt die Kategorie wider, in der Koegel der Friseur verdient abgeräumt hat: Der mittelalterliche Hallmarkt in Halle war jahrhundertelang Standort der Soleförderung in der Saale-Stadt. Heute präsentiert sich das Zentrum der Stadt innovativ herausgeputzt und für die Zukunft gewappnet. Mitten drin, in einem 2011 sanierten, neoromanischen Umspannwerk, erfüllt Jens Koegel mit Team und Familie sein Motto „Qualität, die begeistert“ mit Leben.

Vierte Generation am Ruder

Team und Familie haben im Unternehmen den höchsten Stellenwert: Die Mitarbeiter, zum Teil bereits seit über zehn Jahren im Unternehmen, erhalten regelmäßig Weiterbildungsseminare, überdurchschnittliche Löhne und Umsatzbeteiligungen. Ehefrau Kristin Koegel verantwortet die Kosmetikabteilung, der älteste Sohn Paul stieg 2005 als vierte Generation ein.

Für die Zukunft gerüstet

Inhaber Jens Koegel selbst hat das vom Großvater gegründete Unternehmen von seiner Mutter ab 1976 weitergeführt und 1991 den ersten eigenen Salon gegründet. Die stetige Weiterentwicklung der Unternehmens­tradition steht und fällt für den Vater zweier Söhne vor allem mit den Menschen: Als einer der ersten in Sachsen-Anhalt stellte er etwa ohne Träger Lehrlinge aus dem europäischen Förderprogramm MobiPro aus Portugal ein. Mit Blick auf die Entwicklungen der Branche im Bereich Mitarbeiter gibt das Unternehmen im Sommer erneut drei jungen Leuten aus Portugal und zweien aus Griechenland die Möglichkeit zu einem Mobi-Pro-Praktikum mit Aussicht auf einen Lehrvertrag. Mit drei weiteren potenziellen Lehrlingen in der Warteschleife ist Koegel der Friseur für die Zukunft bestens gewappnet. Zudem engagiert Jens Koegel sich auch in der Region und der Branche als Mitglied mehrerer Netzwerke, unter anderem mit Spendenaktionen.

Auf einen Blick 
Koegel der Friseur
Oleariusstraße 4a
06108 Halle an der Saale
www.koegel-der-friseur.de

>< Lage Stadtzentrum
>< Größe 115 m2 plus 15 m2 Kosmetik
>< Bedienplätze 11
>< Preise Waschen/Schneiden/Föhnen ab € 46,– (Damen), ab € 28,– (Herren)

 

Text: Anke Krespach