News

L'Oréal

Intelligente Bürste erkennt Haarbruch

L'Oréal stellte auf der Technologiemesse CES in Las Vegas eine Haarbürste vor, die per Mikrofon Haare brechen hört. Integrierte Sensoren sollen der Konsumentin helfen, ihre Bürsttechnik zu verbessern.

Klicken Sie hier auf das Produktvideo

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Wie die BBC von der Technikmesse CES berichtet, ist der "Hair Coach" mit einem Mikrofon, Gyroskop (Kreiselinstrument), Beschleunigungsmesser und anderen Sensoren ausgestattet. Das Mikrofon registriert das Geräusch von brechendem Haar. Die anderen Sensoren dienen dazu, ein Profil zu erstellen, wie sich die Konsumentin um ihre Haare kümmert. Per W-LAN oder Bluetooth werden die Daten an eine App übermittelt. Diese wiederum nutzt die Informationen, um die Haarqualität zu beurteilen, die Pflegegewohnheiten zu beobachten und Produkte zu empfehlen. Außerdem vibriert die Bürste, wenn man zu fest kämmt.

L'Oréal hat 18 Monate an der Entwicklung der Bürste gearbeitet. Sie entstand aus der Zusammenarbeit der Marke Kérastase und Withings. Die Bürste ist batteriebetrieben, wasserabweisend (nicht wasserdicht) und soll für rund $200 (189 Euro) in diesem Herbst auf den Markt kommen. Klicken Sie hier für weitere Informationen von Withings zur Bürste.