News

ZV-Trends Herbst/Winter 2017/2018

Hairstyle mit Fexibilität

Das Modeteam des Zentralverbands des deutschen Friseurhandwerks (ZV) stellte die Frisurentrends für Herbst/Winter 2017/2018 vor.

Der Moving Clavi Look – bis zum Schlüsselbein – ist leicht stufig geschnitten. Die Balayage-Technik hellt nach unten hin auf. >< Foto: Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks

Rockabilly Cool entführt mit dem kurzen Sidecut und dem längeren, nach vorne ansteigenden Haar am Oberkopf in die 50er. >< Foto: Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks

Stylingwunder: Sweet Structur lässt sich am Pony mal strukturiert, mal glatt kreieren. Pastellrosa und pastellmint setzen leuchtende Highlights. >< Foto: Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks

Ponypartie casual ins Gesicht getragen, Konturen kurz: Cool Cut. Hellere Paintings sorgen für zusätzlichen Kick. >< Foto: Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks

Der Classic Style ist glatt und extravagant, das längere Deckhaar wird dabei wild oder ganz präzise nach hinten oder seitlich gestylt. >< Foto: Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks

Die Blau-Schattierungen im Pony stechen bei Blue Crush ins Auge. Hinten aufgestellt und strukturiert, vorne glatt. >< Foto: Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Das Stichwort heißt Flexibilität. Unter diesem Motto präsentierte das Modeteam des ZV um Art Director Antonio Weinitschke in Essen die Trendfrisuren für Herbst/Winter 2017/2018. „Looks, die sich unserem Leben anpassen“, heißt es in einer Pressemitteilung des ZV. So zeigten die Akteure in der Sleek Line Styles, die vor allem sportlich-schmal und soft getragen werden können. Inspiriert sei die Linie von charakteristischen Elementen aus der Mode- und Popwelt der 1950er-, 1980er- und 1990er-Jahre, in denen weich fließende bis grafische Komponenten dominierten.

Die Looks der Wavy Line glänzen durch elegante Bewegung und Struktur. Seidige Wellen, Volumen und wilde Struktur schöpfen die klaren Formen der Sleek Linie aus und heben sie auf das nächste Level, so die Beschreibung der Styles.

Bei den Make-up-Trends wird es warm und sanft. Beim Natural Cut Crease dient die Lidfalte als Grenze zwischen zwei Farbtönen. Helle und dunkle Brauntöne verleihen den Augen Ausdruck und Tiefe. Deep Illusion ist für alle, die etwas mehr wollen: Hier schafft die harte Grenze zwischen den beiden Farben Schwarz und Gold eine dramatische Ausdrucksstärke.

Zweimal im Jahr entwirft das Modeteam des ZV die aktuellen Frisurentrends der Saison. Die Akteure der aktuellen Kollektion sind: Ansgar Bannert, Tanja Hartmann, Susi Hoffmann, Ramon Holzinger, Heidi Janich, Christian Kasa, Roberto Laraia, Marcel Ritter, Damian Tworuschka, Jan Wagner und Nico Wegner. Die Leitung des Teams haben Antonio Weinitschke (Art Director) und Dieter Schöllhorn (stellv. Art Director).