News

Graham Hill Launch Event

Das Automuseum Prototyp - einen passenderen Rahmen hätte Stephan Conzen in Hamburg kaum finden können, um seine Gentlemen's Grooming Marke "Graham Hill" (potenziellen) Kunden, Fach- und Publikumspresse zu präsentieren.

Foto: Hans Conzen Kosmetik

Foto: Hans Conzen Kosmetik

Foto: Hans Conzen Kosmetik

Foto: Hans Conzen Kosmetik

Foto: Aletta Helsper

Foto: Aletta Helsper

Foto: Aletta Helsper

Foto: Aletta Helsper

Foto: Aletta Helsper

Stephan Conzen mit seinem Patensohn >< Foto: Aletta Helsper

Sebastian Pfister (links) mit seinem Modell >< Foto: Aletta Helsper

Foto: Aletta Helsper

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Der namensgebende Rennfahrer galt zu Lebzeiten als vielseitig interessierter, britischer Gentleman, der großen Wert auf sein Äußeres legte und mehr Zeit im Badezimmer zubrachte als seine Frau. Dies, so verriet Conzen, wisse er aus einem persönlichen Gespräch mit Damon Hill, Sohn von Graham und ebenfalls erfogreicher Rennfahrer. Persönlich ging es auch in Hamburg zu. So offenbahrte Conzen Hill nicht nur als den Helden seiner Kindheit und Jugend, Conzens Patensohn hatte darüber hinaus das Markenvisual mit dem Konterfei Hills entworfen, und Conzens ältester Sohn Janos durfte als Bühnenmodel "herhalten". Auf und neben der Bühne demonstrierten und erklärten Sylvio Kölbel (Beardy Boys, Berlin), Sebastian Pfister (The Barber, Salzburg) und Martin Spork (Spork's Haarmanufaktur, Euskirchen) das Stylingpotenzial für Haar und Bart. Aber auch das Conzen-Team stand den Besuchern Rede und Antwort rund um die Marke Graham Hill.