News

Warnung vor Glättungsmitteln

Gieseke nimmt Stellung

Die Gieseke Cosmetic GmbH reagiert auf die Warnung des baden-württembergischen Ministeriums vor Haarglättungsmitteln (TOP HAIR hat berichtet) aus den USA und Brasilien.

Auch Gieseke hat ein Glättungssystem, das unter anderem auch mit Keratin-Proteinen im Haar arbeitet, aus den USA im Portfolio. Das Unternehmen möchte nicht mit den schädlichen Produkten in Verbindung gebracht werden und stellt klar, dass das von ihnen vertriebene Glättungssystem nicht mit den auf Formaldehyd basierenden Keratinglättungen vergleichbar sei, vor denen das Ministerium warnt. In einer Pressemitteilung versichert das Unternehmen, dass sein Produkt frei sei von Formaldehyd. Um Verdachtsmomente auszuräumen und die Verbraucher zu schützen, appelliert Gieseke an das Ministerium, die Namen und Hersteller der Produkte zu nennen.