News

Haare schick, aber nicht die Website

Friseure haben online Nachholbedarf

Eine persönliche Note ist beim Webauftritt eines Unternehmens wichtig. Manche Friseurunternehmen scheinen hier noch Nachholbedarf zu haben, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmens YouGov.

Grafik: DomainFactory

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Dieses hatte im Auftrag des Webhosts DomainFactory  deutsche Internetnutzer befragt.

Vor einem Friseur-Besuch informieren sich viele Kunden im Internet über das jeweilige Geschäft – sei es ein Check des allgemeinen Angebots oder die Öffnungszeiten und Kontaktdaten für die konkrete Terminvergabe im Stammladen. Wer sich hier gut präsentiert und die entsprechenden Informationen liefert, punktet nicht nur bei bestehenden Kunden, sondern lockt auch neue Kundschaft an, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.  

Qualität der Infos schlecht

59 Prozent der Befragten sehen jedoch Nachholbedarf bei den Internet-Auftritten von Friseuren. 37 Prozent davon bemängeln vor allem die Qualität der bereitgestellten Informationen, fast genauso viele (34 Prozent), dass es überhaupt keine Websites gibt. Für jeden fünften Befragten (22 Prozent) sind die Websites nur schwer im Internet auffindbar. Auch stört jeden fünften das Design der Homepages von Friseuren.

Friseure und ihre Stärken

„Friseure sollten sich auf ihre ursprünglichen Mehrwerte besinnen und auch online persönliche Note zeigen. Eine Website, die über das Frisierangebot, aktuelle Aktionen und Preise ausreichend informiert, hat gerade für Neukunden eine positive Auswirkung auf die Wahl des passenden Salons“, so Stephan Wolfram, Geschäftsführer von DomainFactory. Mehr Individualität bringen z. B. Inhalte wie News-Rubriken mit aktuellen Aktionen, Events oder Fotos. Auch der Zeitpunkt des Besuchers auf der Webseite kann genutzt werden, um z. B. eine aktuelle Kontaktinformation außerhalb der Öffnungszeiten einzublenden.