News

Kassensoftware

Ende einer Geschäftsbeziehung

Die Star-Online Software GmbH und die ecs electronic cash systems GmbH haben ihre Zusammenarbeit beendet.

Keine Partner mehr: Die Star-Online Software GmbH und die ecs electronic cash systems GmbH >< Foto: shutterstock

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Die Star-Online Software GmbH ist unter anderem Hersteller der Kassensoftware EuroCIS und CloudCIS. Bisher wurde diese Software überwiegend über electronic cash systems vertrieben. Doch jetzt nicht mehr. Aber warum? Und was heißt das für die Kunden? 

Laut Erwin Blanka, Geschäftsführer der Star-Online Software GmbH, wurde am 23. Mai 2018 die Geschäftsbeziehung mit ecs beendet. Grund: ecs hatte die zur Verfügung gestellten Updates an die Software-Nutzer nicht weitergegeben. Ab sofort bietet nun Star-Online selbst den betroffenen Software-Nutzern, darunter viele Saloninhaber, an, sie künftig anstelle von ecs zu betreuen.

Laut Dieter Bögelein, Geschäftsführer der ecs GmbH, wurden die Updates nicht ausgeliefert, da ecs nicht prüfen konnte, ob die Software fehlerfrei läuft. Den Zugriff zum Testen hatte Star-Online der ecs verweigert. Am 29. Mai hat ecs nun auch seinerseits die Zusammenarbeit mit Star-Online gekündigt - und bietet jetzt seinen Kunden die Möglichkeit, auf die Kassensoftware "bcassa" umzustellen. Diese Software ist ein Produkt der Firma eucasys cash system GmbH. Geschäftsführer ist Peter Nendel, der Mann von Sonja Nendel, die Mit-Geschäftsführerin bei ecs ist – es bleibt also in der Familie.

Wer nun was wann getan hat und ob zu Recht oder Unrecht - das klären derzeit Anwälte. Brisant ist das Ganze in jedem Fall, da viele Softwareversionen noch für die neue DSGVO upgedatet werden müssen. Wir bleiben auf jeden Fall dran und informieren Sie weiter.

Im Folgenden finden Sie die ausführlichen Stellungnahmen beider Parteien:

Standpunkt der Star-Online Software GmbH:

Standpunkt der electronic cash systems GmbH: