News

Terminbuchung online

Ein Stück mehr Professionalität

Laut einer Forsa-Studie wünschen sich 62 % der Verbraucher, dass sie Termine online vereinbaren können. Seit einem Jahr bietet auch der Schneideraum in Hamburg diesen Service an und wird inzwischen zu über 30 % online gebucht.

Sind happy, dass Termine auch online gebucht werden können: Saloninhaber Angelos Toulis (l.) und Eike Haselau. >< Foto: Schneideraum Hamburg

Der Online-Terminvergabe sei Dank: Weniger Anrufe stören bei der Arbeit am Kunden. >< Foto: Schneideraum Hamburg

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Elegant, edel großzügig, so präsentieren Eike Haselau und Angelos Toulis ihren Salon nach dem Umzug in die Kaiser-Wilhelm-Straße in Hamburg-Neustadt. Der Salon gehört laut Hamburger Morgenpost zu den fünf besten Salons der Stadt und wurde 2017 zum Top Rated Salon gewählt.
Nicht nur der Salon mit seinen 140 qm², auch die beiden Stylisten sind ein Team der Extraklasse. Ausgebildet in den europäischen Metropolen, haben beide Erfahrungen im Ausland gesammelt und sich in den Akademien von Vidal Sassoon und Tony & Guy den letzten Schliff geholt. Sie sind Spezialisten für zeitgemäße, lässige und tragbare Looks, raffinierte Farbtechniken und Rückpigmentierungen. Angelos Toulis und Eike Haselau arbeiten zu zweit in diesem großzügigen Refugium für Haarmode.

Einfache Umstellung

Seit gut einem bietet sie ihre Terminbuchung auch online an. Entschieden hatten sie sich für die Buchungsplattform Treatwell. Eike Haselau, war zunächst positiv überrascht, wie einfach die Umstellung funktionierte und wie schnell ihre Kunden darauf einstiegen. „Natürlich sind wir froh, dass wir deutlich weniger oft bei der Arbeit durch Anrufe unterbrochen werden. Aber was für mich mindestens genauso wichtig ist: Unser Terminkalender hat nun mehr Gewicht. Seit die Kunden online buchen, haben wir keine Missverständnisse mehr. Früher gab es bei uns öfter Diskussionen, weil ein Kunde sich den Termin falsch notiert hatte. Das ist heute kein Thema mehr. Außerdem spüren wir mehr Terminsicherheit, denn die Kunden kommen dank der Erinnerungs-SMS aus dem System pünktlich, und so gut wie alle stornieren ihren Termin selbst, wenn sie ihn nicht einhalten können.“
Gut ein Drittel der Terminbuchungen kommen nun online, freut sich Eike Haselau, der März habe umsatzmäßig den letzten Dezember bereits überholt. Die beiden international erfahrenen Haarstylisten kennen in ihrem Schneideraum keinen Leerlauf und die Termine werden dank der Online-Buchungen als wichtiger erachtet „Kunden, die online buchen fühlen sich dem Termin verpflichtet, kommen pünktlich oder stornieren, wenn sie verhindert sind. Das macht dann bei uns im Kalender den Termin sofort wieder verfügbar und der nächste Kunde kann zugreifen. Früher musste der Kunde zum Stornieren bis zum nächsten Arbeitstag, oft übers Wochenende bis Dienstag warten. Für uns ist das ein zusätzlicher Baustein zu mehr Professionalität, sagt Eike Haselau. Das System klappt für die beiden Haarkünstler hervorragend, allerdings müsse auch der Friseur professionell arbeiten, sprich die vorgegebenen Zeiten für die verschiedenen Dienstleistungen einhalten. Das Angebot an Dienstleistungen und die Dauer bestimmt jeder Salon selbst.

Unterschiedliche Anbieter

Die Macher des Hamburger Schneideraums haben sich für die Buchungsplattform Treatwell entschieden. Der Anbieter hat jüngst sein Preismodell verändert: Für Stammkunden werden nun deutlich weniger Kosten fällig. „Die Preisumstellung ist für uns positiv, weil wir jetzt weniger für den Buchungsservice und die Präsentation unseres Salons auf der Treatwell-Plattform bezahlen“, sagt Eike Haselau. Angerechnet wird pro Buchung und die ist unabhängig vom Kassensystem.Einige Kassenanbieter haben bereits einen Online-Terminkalender mit Buchungssystem integriert.Vergleichbare, kassenunabhängige Online-Buchungen bieten unter anderen auch folgende Unternehmen an:
(Diese Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!)

Belbo: Die Plattform ist spezialisiert aus Friseursalons. Hier zahlt der Kunde einen fixen Monatspreis der sich pro Mitarbeiter erhöht.

Shore: Ist nicht auf die Beauty-Branche spezialisiert, hier werden auch KFZ-Werkstatt-Termine gebucht. Auch hier zahlt man einen fixen Monatspreis.