News

Erfolgsstrategien im Salon-Business

Dienstleistungen richtig verkaufen

Haben wollen! Hinter dem spontanen Impuls steckt eigentlich der Wunsch nach einem Produkt, das uns glücklich macht. Begehrlichkeiten lassen sich mit der richtigen Psychologie und Kundenansprache wecken. TOP HAIR-Experte Wolf Davids hat einige Strategien entwickelt, wie Sie Umsatzpotenziale einsetzen können.

Friseur, Branchenprofi und Coach Wolf Davids füllt Säle mit seinen Vorträgen >< Fotos: Thomas Schindel, Shutterstock

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Der Umsatz-Check im Salon

  • Im Bereich des Produkt- und Werkzeugverkaufs konkurrieren Sie  massiv mit dem Handel, denn ein durchschnittlicher Kunde geht sechsmal pro Jahr zum Friseur. Die deutlich geringere Besuchsfrequenz ist maßgeblich auch  für den Umsatz durch Zusatzgeschäfte.
  • Zusatz-Verkäufe können neben Produkten auch Dienstleistungen, wie z.B. Maniküre sein
  • Auf den richtigen Moment und das richtige Gespür für Ihren Kunden kommt es an!
  • Der Verkaufsumsatz lässt sich leicht um bis zu 30 Prozent steigern, wenn Ihre „Angebote“ zum Kunden passen d.h. seine Probleme lösen oder seine Wünsche erfüllen.

Mehr Umsatz im Salon

  • Lassen Sie Ihren Kunden nicht spüren, dass Sie ihm etwas verkaufen wollen. Er möchte verführt werden.
  • Vor dem Verkauf gibt es zwei Verstärker, die ein „Ja“ Ihres Kunden auslösen: Seine Probleme erkennen und seine Wünsche erfüllen.
  • Fragen Sie ihn nach Wünschen und Problemen und versuchen Sie diese Bedürfnisse soweit wie möglich zu erfüllen!
  • Holen Sie sich Ihr Feedback nach dem letzten Friseurbesuch ab!
  • Auf das Fingerspitzengefühl  kommt es an: Also bieten Sie ihm kein Schuppenshampoo während einer Haarwäsche an, wenn der Kunde seine Schuppen nicht als Problem sieht, sondern sprechen Sie darüber, was er Ihnen bis dato mitgeteilt hat. Greifen Sie auf mit „Sie sagten…“ und sprechen Sie darüber, welches Produkt Sie gerade anwenden.
  • Holen Sie ihn emotional ab, dann wenn etwas sichtbar oder spürbar wird. Erklären Sie ihm, welchen Nutzen und Vorteile das Produkt hat.
  • Führen Sie „neue“ Dienstleistungen ein, z.B. alle Behandlungen rund ums Auge. Nehmen Sie Ihr Dienstleistungsangebot ernst und werben Sie dafür. Stellen Sie diese interessant und wahrnehmbar dar.
  • Nehmen Sie Ihr ganzes Salonteam durch Schulungen und Kommunikationstrainings mit, die Bedürfnisse des Kunden richtig zu verstehen und in Umsätze zu verwandeln.

Autor: Wolf Davids