News

Bart-WM 2017

„Belle Moustache“ holt sieben Titel

Der Bart & Kultur Club „Belle Moustache“ war auf den Weltmeisterschaften in Austin/Texas erfolgreich.

So sehen Sieger aus: die Preisträger vom Bart & Kultur Club „Belle Moustache“ >< Foto: jb-photodesign.de

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Die Bilanz des Bart & Kultur Clubs „Belle Moustache“ aus Leinfelden-Echterdingen auf der Bart-WM in den USA kann sich sehen lassen. Von zehn Teilnehmern kehrten am ersten Septemberwochenende sieben als Preisträger zurück. Weltmeister in der Kategorie „Schnauzbart Naturale“ wurde Wolfgang Schneider (Foto, m.). Er setzte sich gegen 27 Mitbewerber durch. Die Herausforderung eines natürlichen Schnurrbarts? Styling ohne Hilfsmittel wie Haarlack, Spray oder Bartcreme. 

Erwin Butsch dominierte in der Kategorie „ Musketier. Weitere deutsche Preisträger waren Präsident Jürgen Burkhardt, der in der Kategorie „Backenbart Freistil“ Vizeweltmeister wurde, Karoly Csanki und Sepp Zeiler belegten die dritten Plätze in den Kategorien „Ungarischer Schnauzbart“ und „Schnauzbart Dali“.

Zudem konnten sich Gilles Polinien aus Frankreich in der Kategorie „Kaiserlicher Backenbart“ und Norbert Topf aus Österreich in der Kategorie „Kinnbart, beide ebenfalls vom Club „Belle Moustache“, die Weltmeistertitel sichern. „Belle Moustache“ stellte die größte europäische Gruppe bei der Bart-WM 2017. Insgesamt nahmen 728 Bartträger aus 33 Nationen in 22 Kategorien an dem Wettbewerb teil.