News

L`Oréal Professionnel

Beauty School am Ende?

Weniger Partner, kürzere Laufzeit, anderer Name? L`Oréal Professionnel bastelt offenbar an einem neuen Konzept für die ehemals geplante „Beauty School“.

Beauty School war gestern, L`Oréal Professionnel feilt offenbar an einem neuen Konzept

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Um die Pläne von L`Oréal Professionnel, eine privatschulische einjährige Kompaktausbildung im Markt zu etablieren, ist es still geworden. Das Projekt, das 2016 starten sollte und beim Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks für Ärger und in der Branche für Diskussionen sorgte, wurde damals „auf unbestimmte Zeit verschoben“. Es stellte sich heraus, dass die beworbene staatliche Anerkennung nicht erteilt worden war. Das ist nun Monate her.

Hinter den Kulissen scheint L`Oréal jedoch kräftig zu planen. Die bisher angegebene Webseite www.loreal-beauty-school.de befindet sich im Umbau. Angeboten werden nun Lehrgänge im Rahmen einer „Hair & Beauty Professional Academy“. Drei Partner-Akademien werden genannt. Die Kurse sollen sechs Monate dauern. Die ersten starten zum 1. August 2017. Von einem staatlich anerkannten Abschluss ist nicht mehr die Rede.          

Auf  TOP HAIR-Anfrage bei Projektleiterin Kerstin Lehmann, bestätigte diese, dass  man gerade dabei sei, ein „neues Konzept aufzusetzen“.