News

Gesellschaft für Haarästhetik mbh

25 Jahre Zweithaar-Erfolgsgeschichte

Seit 25 Jahren führt Cornelia Hoffmeister erfolgreich die Gesellschaft für Haarästhetik mbh (GFH) in Fürth. Mit klaren Zielen und langjähriger Branchenerfahrung schaffte sie es in die Spitzengruppe der Zweithaar-Anbieter.

Die einfühlsame Beratung der oft krebskranken Kunden hat oberste Priorität ::: Fotos: GFH

Mehr Business-News? Newsletter anmelden!

Die Gesellschaft für Haarästhetik mbH wurde im Juli 1991 in Fürth gegründet. Cornelia Hoffmeister, alleinige Gesellschafterin und Geschäftsführerin, hatte zuvor als Verkaufs- bzw. Vertriebsleiterin  jahrelang Erfahrungen in der Zweithaar-Branche gesammelt, dabei ihre Sensibilität für Produkte, Vertrieb und Kunden-Kommunikation geschärft und wichtige Kontakte aufgebaut. Als sie sich mit ihrer neuen Firma und den Segmenten Herren-Toupets und Damen-Perücken an den Start wagte, sah sie sich einem gut besetzten Markt mit etablierten Anbietern gegenüber. Von Beginn an war deshalb klar, dass nur eine klar definierte Geschäftsstrategie, die konsequente Bereitschaft zur Innovation und ein lupenreiner Vertriebsweg zum Erfolg führen konnten.

Maßanfertigungen

Cornelia Hoffmeister setzte auf ein qualitativ hoch positioniertes Sortiment, den besonderen Fokus auf individuelle und Maß-Anfertigungen sowie auf das ständige Aufspüren besserer Lösungen, einen exzellenten Service - und die vertrauensvolle Partnerschaft mit Zweithaar-Profis und Friseuren. War die GFH vertraglich zunächst an einen einzigen Lieferanten auf den Philippinen gebunden, baute sie ihre Geschäftsbeziehungen kontinuierlich aus. Die Suche nach hochwertigem asiatischen und europäischen Haar, feinstem Monturenmaterial, vor allem aber erstklassiger Verarbeitung speziell bei Sonder- und Maßanfertigungen führte Cornelia Hoffmeister nach Indonesien, Korea und ins Reich der Mitte. Jahr für Jahr besucht Cornelia Hoffmeister, die vier Fremdsprachen spricht, persönlich auch Hongkong und die Shandong-Provinz, um neue, noch leistungsstärkere Werkstätten zu finden.

Know-how bei Perücken

Das Sortiment wie Toupets, Perücken oder Haarteile hat sich modernen ästhetischen Ansprüchen mehr als angepasst. Unterschiedliche Haarintegrationssysteme, Haarverdichtung oder Schütthaar bieten darüber hinaus auch für dünnes und schütteres Haar die jeweils individuelle Lösung. Das fundierte Know-how der GFH bei medizinisch indizierten Perücken für Alopezie- und Chemotherapie-Patienten kann inzwischen höchsten Tragekomfort und beste Hautverträglichkeit garantieren. Pflegeartikel für Echt- und Kunsthaar ergänzen das Angebot ebenso wie eine stets modisch-aktuelle Kollektion von Tüchern und Caps für Krebs-Patientinnen.

Die GFH beliefert heute mit 24 Mitarbeitern rund 1.300 Partner-Studios in fast allen europäischen Ländern. Als förderndes Mitglied im Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) und im Verband der deutschen Zweithaar Industrie (VDZH) engagiert sich die GFH seit deren Gründung für die Belange der Branche.